Band 2 – Die Entstehung der Synthetischen Theorie: Beiträge zur Geschichte der Evolutionsbiologie in Deutschland 1930–1950

Engels, Eve-Marie; Junker, Thomas (Hg.)
Die Entstehung der Synthetischen Theorie: Beiträge zur Geschichte der Evolutionstheorie in Deutschland 1930–1950
(Verhandlungen zur Geschichte und Theorie der Biologie 2)
380 S., 17 x 24 cm, 10 Abb. u. Tab.
VWB-Verlag, Berlin 1999
ISBN     978-3-86135-381-2
34,00 Euro
direkt beim Verlag bestellen

Die Synthetische Theorie der Evolution ist zwischen 1930 und 1950 entstanden. Dieser entscheidende Schritt in der Entwicklung zur modernen Evolutionstheorie ist nicht nur ein historisch faszinierendes Thema, sondern auch für die aktuelle biologische Forschung von Bedeutung: Bis heute wird unser Verständnis der organischen Evolution wesentlich von der Synthetischen Theorie geprägt. Der internationale Aspekt der Synthese wurde jedoch bisher kaum beachtet. In Anbetracht der Tatsache, daß die Hauptzentren der frühen Synthetischen Theorie – Sowjetunion, Deutschland und USA/Großbritannien – sich in den 30er und 40er Jahren in ihrer politischen und weltanschaulichen Ausrichtung diametral unterschieden, scheint eine weitgehend parallele internationale Entwicklung bemerkenswert. Mit der Geschichte der deutschsprachigen Evolutionsbiologie wird ein bisher weitgehend ignorierter, aber wichtiger Aspekt der Synthetischen Theorie erstmals dargestellt

Inhalt

Vorwort S. 7 – 8
Thomas Junker und Eve-Marie Engels
Einleitung
S. 9 – 18
Ernst Mayr
Thoughts on the Evolutionary Synthesis in Germany
S. 19 – 30
Thomas Junker
Was war die Evolutionäre Synthese? Zur Geschichte eines umstrittenen Begriffes
S. 31 – 78
Peter John Beurton
Was ist die Synthetische Theorie?
S. 79 – 106
Diether Sperlich und Dorothee Früh
Das Schicksal der Populationsgenetik in den Wirren der deutschen Geschichte
S. 107 – 120
Jürgen Haffer
Beiträge zoologischer Systematiker und einiger Genetiker zur Evolutionären Synthese in Deutschland (1937–1950)
S. 121 – 150
Wolf-Ernst Reif
Deutschsprachige Paläontologie im Spannungsfeld zwischen Makroevolutionstheorie und Neo-Darwinismus (1920–1950)
S. 151 – 188
Uwe Hoßfeld
Die Moderne Synthese und Die Evolution der Organismen
S. 189 – 226
Uwe Hoßfeld und Thomas Junker
Morphologie und Synthetische Theorie: Interview mit Dietrich Starck
S. 227 – 240
Uwe Hoßfeld
Zoologie und Synthetische Theorie: Interview mit Wolf Herre
S. 241 – 258
Thomas Potthast
Theorien, Organismen, Synthesen: Evolutionsbiologie und Ökologie im angloamerikanischen und deutschsprachigen Raum von 1920 bis 1960
S. 259 – 292
Wolfgang Maier
Morphologie, Phylogenie und Synthetische Theorie
S. 293 – 310
Vera Hemleben
Die Bedeutung der Molekularbiologie für die moderne Evolutionsforschung
S. 311 – 322
Hans-Jörg Rheinberger
Die Evolution des Genbegriffs. Fragmente aus der Perspektive der Molekularbiologie
S. 323 – 342
Englische Zusammenfassungen S. 243 – 351
Hinweise zu den Autorinnen und Autoren S. 351 – 358
Namensregister S. 359 – 365
Sachregister S. 366 – 380

 

 < Band 1 —  zum Seitenanfang  — Band 3 >