Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Ausstellung

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2016

Dauerausstellung “Ein Schatz zum öffentlichen Nutzen – Einblicke in die Sammlungen der Leopoldina”

7. Juni 201631. Dezember 2018
Leopoldina, Bibliothek, August-Bebel-Straße 50a
Halle (Saale), 06108 Deutschland
+ Google Karte

Ort Leopoldina, Bibliothek, August-Bebel-Straße 50a, 06108 Halle (Saale) Veranstalter Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina “Mit einer Stiftungsurkunde vom 17. September 1731 eröffnete der V. Präsident der Leopoldina Johann Jacob Baier in Nürnberg, dem damaligen Sitz der Akademie, die Bibliothek. Dafür überließ die Stadt der Akademie einen Raum im ehemaligen Katharinenkloster zur Miete. Zur Aufbewahrung der kostbaren Bücher wurden zwei doppeltürige Schränke angeschafft und aus der Kasse der Akademie ein Buch gekauft. Seither ist die Sammlung wissenschaftshistorisch bedeutsamer Dokumente der Leopoldina…

Mehr erfahren »
September 2017

Faszination Vielfalt – Jubiläums-Sonderausstellung

30. September 20175. August 2018
Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Senckenberganlage 25
Frankfurt, 60325 Deutschland
+ Google Karte

Rund 40 Millionen Objekte aus 200 Jahren Forschungsgeschichte umfassen die Sammlungen der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung – einen Teil dieser Sammlungen zeigt Senckenberg ab 30. September 2017 im Frankfurter Naturmuseum. Auf 15 Metern Länge und 4 Metern Höhe präsentiert die neue Sonderausstellung „Faszination Vielfalt“ etwa 1000 biologische und geologische Objekte in einer riesigen Wandvitrine und lädt die Besucher ein, mehr über das „System Erde“ und die sogenannte Geobiodiversitätsforschung zu erfahren. Foto: Senckenberg / Tränkner Seit der Gründung der Senckenberg Gesellschaft…

Mehr erfahren »
Juni 2018

Ausstellung ‘Tierillustration in Deutschland 1850 – 1950’ von Hans-Jörg Wilke

6. Juni 201830. November 2018
Bienenhaus, Am Steiger 3
Jena, 07743 Deutschland
+ Google Karte

Ausstellung Das illustrierende Tierbild prägte fast einhundert Jahre die zoologische Literatur und erlebte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Blütezeit. Neue Druck- und Reproduktionstechniken, die Gründung Zoologischer Gärten und die sich erweiternden Möglichkeiten des Reisens in fremde Erdregionen beeinflussten die Arbeit der Künstler. Die Entwicklungen auf dem Buch- und Zeitschriftenmarkt, der Aufschwung der Biologie und Reformen im Bildungssystem verlangten zudem nach immer neuen Anschauungsmitteln. Der wachsende Bedarf an Abbildungen und sich ständig ändernde Erwartungen erforderten von den Illustratoren…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren