Stellenausschreibung  |  GU Frankfurt  |  Stipendium  |  Frist: 31. Mai 2018 [→Link]

 

Ausschreibung
Complexity‐Fellowship
im Rahmen des von der Aventis Foundation geförderten Projektes zu „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“
am
Forschungskolleg Humanwissenschaften / Institute for Advanced Studies in the Humanities
der Goethe‐Universität Frankfurt
Bewerbungsfrist: 31. Mai 2018

 

Im Rahmen des Projektes „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ am Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe‐Universität sind für den Zeitraum von Herbst 2018 bis Ende 2019 Fellowships, vornehmlich im Bereich der Wissenschaftstheorie/ Wissenschaftsphilosophie/ Wissenschaftsgeschichte, mit einer Laufzeit von drei bis sechs Monaten ausgeschrieben.

Das Fellowship‐Programm richtet sich an Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ab der Postdoc‐Phase aus dem In‐ und Ausland. Arbeitssprachen sind Deutsch und Englisch.

Das seit Anfang 2017 bestehende und von der Aventis Foundation auf drei Jahre geförderte Forschungsprojekt „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ zielt darauf ab, unterschiedliche Konzepte von Komplexität und deren theoretische Begründung aus der fächerübergreifenden Perspektive zu untersuchen und damit nicht nur neue Muster für den praktischen Umgang mit Komplexität aufzuzeigen, sondern auch neue Einsichten für die wissenschaftliche Forschung selbst zu erhalten. Ein Ausgangspunkt ist der Blickwinkel der Wissenschaftsphilosophie: Sie definiert Komplexität als Eigenschaft von Systemen, die aufgrund des Zusammenwirkens ihrer Elemente ein unerwartetes und nicht zu prognostizierendes Verhalten zeigen. Die Fragen, ob und wie eine solche Definition sowohl auf naturwissenschaftliche Systeme als auch auf soziale Systeme angewandt werden kann, liegen auf der Hand und verdeutlichen die Notwendigkeit interdisziplinären Arbeitens.

Im Rahmen des Fellowships

  • erhalten die Fellows eine Mitgliedschaft in der Forschergruppe zu „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ am Forschungskolleg Humanwissenschaften und nehmen aktiv an den damit verbundenen interdisziplinären Forschungsaktivitäten teil,
  • tragen die Fellows mit einem eigenen Forschungsprojekt zur Fragestellung des Projektes „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ bei,
  • wirken die Fellows bei der Konzeption von Veranstaltungen im Rahmen des Projektes „Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ mit,
  • besteht die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Serviceleistungen des Kollegs (Bibliotheksservice und administrative Unterstützung, z.B. bei der Organisation von Tagungen und Konferenzen oder der Einladung von Gästen),
  • erhalten die Fellows ein monatliches Stipendium von 1.500,- bis 2.500 Euro (je nach Beschäftigungssituation),
  • erhalten die Fellows einen Arbeitsplatz im Forschungskolleg Humanwissenschaften in Bad Homburg sowie ein Appartement im Gästehaus des Forschungskollegs.

 

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2018. Bitte richten Sie ihre Bewerbung in elektronischer Form an die beiden Projektleiter Prof. Dr. Harald Schwalbe und Prof. Dr. Dr. Matthias Lutz‐Bachmann unter der E‐Mail‐Adresse: schweighoefer@forschungskolleg-humanwissenschaften.de

Die Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten:

  • Eine Projektskizze, die die Originalität des eigenen Forschungsprojektes sowie seine Relevanz für das Projekt „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ herausstellt (max. 3 Seiten),
  • ein Anschreiben, das die Bereitschaft zur konstruktiven und kontinuierlichen Mitarbeit in der Forschergruppe zu „Komplexität in Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft“ sowie Präsenz am Forschungskolleg thematisiert und die Information enthält, in welchem Zeitraum und für welche Dauer das Fellowship angetreten werden könnte,
  • einen wissenschaftlichen CV sowie eine Publikationsliste mit Nennung der drei wichtigsten Publikationen.

Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Ihnen die beiden Projektleiter sowie die Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projekts Dr. Ellinor Schweighöfer (06172/13977 – 14, schweighoefer@forschungskolleg-humanwissenschaften.de) gerne zur Verfügung.