Elizabeth Watts erhält den Promotionspreis der Fakultät für Biowissenschaften der FSU Jena 2018

 

Am 29. Juni 2018 wurde unser Mitglied Dr. Elizabeth Watts für ihre Dissertationsschrift Analysis of Creationism in the United States from Scopes (1925) to Kitzmiller (2005) and its Effect on the Nation´s Science Education System mit dem Promotionspreis der Friedrich‐Schiller‐Universität ausgezeichnet.

Festveranstaltung und Promotionsfeier zum Schillertag 2018 am 29.06.2018 in der Aula der Universität Jena. Dr. Johann Komusiewicz, Vorstand der Gesellschaft der Freunde und Förderer der FSU Jena e.V., Dr. Elizabeth Watts, Promotionspreisträgerin der Fakultät für Biowissenschaften und Universitätspräsident Prof. Dr. Walter Rosenthal (v.l.). Foto: Jan‐Peter Kasper/FSU

Die Promotionspreise und der Habilitationspreis werden jährlich im Rahmen der Feierlichkeiten zum Schillertag der Friedrich‐Schiller‐Universität Jena vergeben. Mit der Auszeichnung würdigen die Universität und der Verein der Freunde und Förderer der Universität Wissenschaftler, die in ihrer Promotion hervorragende Leistungen vollbracht und dadurch das Ansehen der Alma Mater Jenensis gefördert haben. Vorschlagsberechtigt für den Promotionspreis sind die Dekane nach Beschluss des Fakultätsrates. Die Entscheidung über die Preisverleihung erfolgt auf der Grundlage eines Votums des Forschungsausschusses durch den Senat.

Der Vorstand der DGGTB gratuliert Frau Watts, nicht zuletzt, da mit ihrer Auszeichnung innerhalb der Fakultät für Biowissenschaften erstmals eine biologiehistorische Arbeit mit dem FSU‐Promotionspreis gewürdigt wurde!