Christa Riedl-Dorn
Ein uomo universale des 19. Jahrhunderts und sein wissenschaftliches Netzwerk – Stephan Ladislaus Endlicher und seine Korrespondenz mit Wissenschaftlern seiner Zeit
(Schriften des Archivs der Universität Wien 26)
1.126 S. mit 52 Abbildungen, gebunden
Vienna University Press bei V&R unipress, Göttingen 2019
ISBN:    978 – 3‑8471 – 0918‑1
130 EUR [D]  |  134 EUR [A]  |  110 EUR [E‑Book]
→ Link zum Flyer und Bestellschein (PDF)

Dieser Band beleuchtet neben Endlichers Biografie und seinen unterschiedlichen wissenschaftlichen Studien die Bedeutung seines Werkes auf den Gebieten der Botanik und der Sinologie. Besondere Wichtigkeit kommt ihm bei der Gründung der Akademie der Wissenschaften in Wien 1847 zu. Seine Rolle während der Revolution von 1848 und die unterschiedlichen Gerüchte um seinen Tod bilden weitere Abschnitte des Buches. Ein Kernstück dieses Bandes ist die textkritische Edition der gesamten im Naturhistorischen Museum Wien aufbewahrten Korrespondenz mit Fachgelehrten und Künstlern seiner Zeit, die mehr als 460 Briefe von 93 Absendern umfasst. Die Bearbeitung gibt Einblick in die kulturhistorische und politische Situation im Umkreis von Endlicher in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Die Autorin
Hofrätin Prof. Mag. Dr. Christa Riedl-Dorn forscht zur Wissenschaftsgeschichte der Neuzeit (Renaissance bis 20. Jahrhundert). Sie ist Direktorin der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte am Naturhistorischen Museum in Wien.