Ulrich Kutschera
Physiologie der Pflanzen – Sensible Gewächse in Aktion
(Science and Religion. Naturwissenschaft und Glaube 14)
712 Seiten, 316 Abbildungen
LIT Verlag,  Münster 2019
ISBN   978 – 3‐643 – 14226‐9
59,90 EUR
→ Werbeflyer (PDF)

Neues Lehrbuch zur Physiologie der Pflanzen – Schwerpunkt Leben, Werk und Bedeutung heute von Julius Sachs (1832 – 1897), unter besonderer Berücksichtigung der Themengebiete „anthropogener Klimawandel“ und „Grüne Gentechnik / Welternährung“.

Pflanzen sind „Lebende Sonnenkraftwerke mit Herz ohne Seele“, die dem Menschen nicht nur Nahrung, Sauerstoff, Baustoffe und Kleidung liefern, sondern auch unser Klima regulieren. Julius Sachs (1832 – 1897) hat vor 150 Jahren die Pflanzenphysiologie begründet. Ausgehend von „Sachs 1868“ werden folgende Inhalte behandelt: Lebenskraft‐Glaube vs. Systembiologie; Prinzipien der Forschung/Theorienbildung; Stammzellen/Dynamik der Lebensvorgänge; Wasserpotenzial/Auferstehungspflanzen; Wassertransport/ synthetische Bäume; Herzartige Pumpen/Stofftransport; Lebenselixier ATP/Genome‐Epigenetik; Keimlings‐Schubkraft/Wachstum; Photosynthese/ Klimawandel; Sex/ Gender; Hormone/Selbstmord‐Keimung; Licht‐Konkurrenz/Schattenvermeidung; kommunizierende Pilzwurzel‐Gemeinschaften; bakterielle Bio‐Dünger; Stickstoff/ Welternährung; Programmierter Zelltod; Immungedächtnis/Tierähnliches Pflanzenverhalten; pendelnde Sonnenblumen. Populäre Themen, wie Pflanzen‐Intelligenz, Grüne Revolution, Goldener Reis und die Gentechnik werden kritisch diskutiert.


Zum Autor:
Prof. Dr. Ulrich Kutschera (geb. 1955) ist Inhaber des Lehrstuhls für Pflanzenphysiologie mit Lehrgebiet Evolutionsbiologie an der Universität Kassel (Berufung 1992). Seit 2007 arbeitet er zusätzlich als Visiting Scientist in Stanford/Palo Alto, Kalifornien (USA).