24. Jahrestagung der DGGTB 2015 – Biologie in der DDR

 

Datum 18. – 21. Juni 2015
Veranstalter Deutsche Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie e. V. in Kooperation mit dem Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald und der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald
Ort Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Vortragssaal
Martin-Luther-Straße 14
D-17489 Greifswald

 

Plakat

 

Programm der Jahrestagung

Sonntag, 21. Juni 2015

Datum Programmpunkt
Donnerstag, 18. Juni 2015
ab 18.00 Uhr Eintreffen, Eisbrecher im Theatercafé, Anklamer Str. 106 – 108 (à la carte)
Freitag, 19. Juni 2015
09.00 – 09.30 Uhr Begrüßung durch Dr. Christian Suhm
Eröffnung der Tagung durch Herrn Prof. Hagemann
Vorstellung der Greifswalder Biologie durch „Theo“ Michael Schmitt
09.30 – 10.00 Uhr Ekkehard Höxtermann (Berlin): „Wieviel Zufall doch in der Geschichte steckt!” – Zum Profil der Biologie an den Universitäten der DDR
—   Kaffeepause   —
11.00 – 12.00 Uhr Rudolf Hagemann (Halle/Saale): Die Entwicklung der Genetik in der DDR
12.00 – 12.30 Uhr Henry Witt (Greifswald): Werner Rothmaler – Botaniker und Hochschullehrer in Greifswald
—   Mittagspause   —
14.00 – 14.30 Uhr Johanna Schlüter (Jena): Der Gustav-Fischer-Verlag in der DDR
14.30 – 15.10 Uhr Michael Succow (Greifswald): Die Geschichte des Naturschutzgedankens während der DDR-Zeit
15.10 – 15.50 Uhr Klaus Wenig (Strausberg): Zwischen den Fronten. DDR-Biologen in der Zoologischen Station Neapel
—   Kaffeepause   —
16.20 – 16.50 Uhr Karl Porges (Erfurt): Evolutionsbiologie im Biologieunterricht der SBZ/DDR – eine Dokumentenanalyse
16.50 – 17.20 Uhr Michael und Joachim Kaasch (Halle/Saale): „… es hängt wesentlich von den Wissenschaftlern selbst ab, wenn die Wissenschaft zu einer solchen zweitrangigen Angelegenheit in unserem Staate geworden ist“ (K. Mothes an K. Lohmann 1964) – Sichten auf eine Geschichte der Biowissenschaften in der DDR
17.20 – 17.50 Uhr Hansotto Reiber (Sao Paulo): Wissenschaft und Gesellschaft – Unterschiede der Entwicklungen in der DDR und BRD am Beispiel der klinischen Neurochemie
—   Pause   —
19.30 – 20.30 Uhr Lothar Kämpfe (Greifswald): Zwischen Diktatur und Eigenverantwortung – die Greifswalder Biologie von 1945 bis 1990 (Öffentlicher Abendvortrag)
ab 20.30 Uhr Geselliges Beisammensein (mit Imbiss und Getränken), im Krupp-Kolleg
Sonnabend, 20. Juni 2015
09.15 – 09.30 Uhr Verleihung der Caspar-Friedrich-Wolff-Medaille
09.30 – 10.30 Uhr Christian Reiß (Regensburg): Biologiegeschichte zwischen Tier- und Umweltgeschichte. Der mexikanische Axolotl als historischer Akteur.
—   Kaffeepause   —
11.00 – 11.30 Uhr Ragnar Kinzelbach (Rostock): Johann Friedrich Leu (1808 – 1882). Kürschner, Präparator, Ornithologe, Vogelmaler
11.30 – 12.00 Uhr Hans-Jörg Wilke (Ueckermünde): Der Gorilla im Blick der Tiermaler. Ein Beitrag zur populären Tierillustration in Deutschland
—   Mittagspause   —
14.15 – 14.45 Uhr Martin Battran (Aalen): Lamarck, Paul Kammerer und Lyssenko im Licht der modernen Epigenetik
14.45 – 15.15 Uhr Rainer Hutterer (Bonn): Eine deutsche Geschichte: Hans Rümmler, Ernst Mayr und die Ratten von Neuguinea
15.15 – 16.00 Uhr Thomas Junker (Frankfurt am Main): Zwischen Vitalismus und Physikalismus: Ernst Mayrs Philosophie des Lebendigen
—   Kaffeepause   —
16.30 – 17.00 Uhr Katharina Schmidt-Loske (Bonn): Die Tagebücher Hermann Müllers – ein Überblick
17.00 – 17.30 Uhr Michael Morkramer (Lippstadt): Das Heilige Jahr 1875 und der Lippstädter Bürgerverein
—   Pause   —
ab 19.00 Uhr Mitglieder-Versammlung im Hörsaal des Zoologischen Instituts und Museums, Johann-Sebastian-Bach-Str. 11/12
Sonntag, 21. Juni 2015
10.00 – 11.00 Uhr Enthüllung der Gedenktafel für Ernst Mayr in der Burgstraße 17, Treffpunkt vor dem Eingang zum Krupp-Kolleg (Martin-Luther-Str. 14)
ab 13.22 Uhr Bahnhof Greifswald, Exkursion nach Stralsund ins Ozeaneum. Fahrtkosten je nach Teilnehmerzahl zwischen 8 und 11 Euro, Eintritt je nach Teilnehmerzahl 16 oder 15 Euro, Fotoerlaubnis 1 €, Audioguide-Gebühr 1 €.

 

 

 ←  Jahrestagung 2014 —   Zurück zum Seitenanfang   —    Jahrestagung 2016  →