Schlagwort-Archive: Mediengeschichte

CfP ‘Workshop “Junge Perspektiven” in der Wissenschafts‐, Medizin‐ und Technikgeschichte’ | First: 31.07.2018

Datum  2019
Veranstalter
Die Gesellschaft für Geschichte der Wissenschaften, der Medizin und der Technik (GWMT)
Bewerbungsfrist 31. Juli 2018
Kontakt Prof. Dr. Carsten Reinhardt

Die Gesellschaft für Geschichte der Wissenschaften, der Medizin und der Technik (GWMT) ruft zur Einreichung von Vorschlägen für Workshops in der Reihe „Junge Perspektiven“ auf.

Junge Perspektiven“ ist ein Workshop‐Format der GWMT organisiert von Nachwuchswissenschaftler/innen für NachwuchswissenschaftlerIinnen. Es bietet Graduierenden, Promovierenden, aber auch Post‐Docs im Feld der Wissens‐, Wissenschafts‐, Medizin‐ und Technikgeschichte ein Forum des wissenschaftlichen Austauschs. Einbezogen werden sollen Expert/innen, die mitdiskutieren oder kommentieren. Vergangene Themen der „Jungen Perspektiven“ waren „Gender in der Medizin‐, Wissenschafts‐ und Technikgeschichte“ und „Geschichte der Humanwissenschaften“. Willkommen sind insbesondere Vorschläge, die aktuelle Forschungsfragen sowie neue Forschungsfelder aufgreifen, die Perspektiven und Konzepte für innovative Forschung diskutieren oder themenorientierte Netzwerke (weiter)entwickeln.

Die GWMT kann diese Workshops mit bis zu 3.000 € unterstützen. Bei Förderung wird ein schriftlicher Bericht und ein Bericht auf der Jahrestagung der GWMT erwartet.

Die Workshops sollen 2019 stattfinden.

Vorschläge (einseitiges Exposé und Namensliste von einzuladenden Expert/innen) aus dem Kreis des Nachwuchses sind bis 31. Juli 2018 an den Vorsitzenden der GWMT zu richten:
Prof. Dr. Carsten Reinhardt
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie
Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld
carsten.reinhardt@uni-bielefeld.de

Matthias Bruhn & Gerhard Scholtz (Hg.)
Der vergleichende Blick. Formanalyse in Natur‐ und
Kulturwissenschaften

248 S. m. 44 Farb‐ u. 30 sw‐Abb, 17 x 24 cm, Broschur
Reimer Verlag, Berlin 2017
ISBN     978 – 3‐496 – 01578‐9 (Broschur)     |    29,90 Euro [D]
→ weitere Informationen und Bestellmöglichkeit beim Verlag
→ Inhaltsverzeichnis und Leseprobe (PDF)

Der Vergleich von Formen gehört zur täglichen Praxis in der wissenschaftlichen Analyse. Gerade deshalb muss diese Methode immer wieder kritisch hinterfragt werden. Die Autor_innen aus verschiedenen Disziplinen gehen der Frage nach, ob und wenn ja wie natur‐ und kulturhistorische Objekte verglichen oder auch gleichbehandelt werden können. Der vergleichende Blick’ von M. Bruhn & G. Scholtz weiterlesen